• Tag der offenen Tür 2017

    Tag der offenen Tür 2017
  • Vorlesewettbewerb 2017

    Vorlesewettbewerb 2017
  • Baum der Kinderrechte, Klasse 5c
  • Austausch mit Montmartin 2017

    Austausch mit Montmartin 2017
  • Musical "Rock the 80's"

    Musical "Rock the 80's"
  • Musical "Rock the 80's"

    Musical "Rock the 80's"
  • Musical "Rock the 80's"

    Musical "Rock the 80's"
  • Austausch mit Brodnica, 2016

    Austausch mit Brodnica, 2016
  • Austausch mit Brodnica, 2016

    Austausch mit Brodnica, 2016
  • Weihnachtskonzert 2016

    Weihnachtskonzert 2016
  • Weihnachtskonzert 2016

    Weihnachtskonzert 2016
  • Schule ohne Rassismus

    Schule ohne Rassismus
  • Schule ohne Rassismus

    Schule ohne Rassismus
  • Mensa

  • Aula

  • Selbstlernzentrum

    Selbstlernzentrum

220 Briefe für die Freiheit

Beim Briefmarathon haben sich viele Schülerinnen und Schüler der Oberstufe für die Menschenrechte engagiert.

21
12.2017

Ein dicker Umschlag: Vor den Weihnachtsferien ging das Päckchen mit 220 unterschriebenen Appellbriefen auf die Reise nach Berlin zur Zentrale der deutschen Sektion der Menschenrechtsorganisation amnesty international (ai). Von dort werden die Briefe weiter verteilt.

Bereits zum dritten Mal hatte sich die SV am Briefmarathon an Schulen beteiligt. Rund um den Tag der Menschenrechte am 10. Dezember ruft amnesty jedes Jahr dazu auf, Appellbriefe zu ausgewählten Fällen von Menschenrechtsverletzungen zu unterschreiben.

Für Schülersprecher Maximilian Drews-Kreilmann und sein SV-Team war klar, dass das Engagement für die Menschenrechte weitergehen muss. In Oberstufenkursen stellten SV-Mitglieder die Aktion vor und warben dafür, die Appellbriefe zu unterschrieben. Diesmal ging es um Fälle aus dem Tschad, aus Jamaika und der Türkei.

Mit ihrer Unterschrift tragen die SGE-Schüler dazu bei, den Druck auf die Verantwortlichen für Menschenrechtsverletzungen zu erhöhen und Solidarität mit den Opfern zu zeigen. Dass Tausende Briefe Wirkung zeigen, dokumentieren Erfolge aus den vergangenen Jahren, als es gelang, die Freilassung von zu Unrecht Gefangenen zu erreichen.

Der Briefmarathon ist ein auch Impuls für die Menschenrechtserziehung - einer wichtigen Aufgabe auch unserer Schule. (huk)