Anmeldung JgSt. 5, 2023-24

Anmeldung
  • "Endless Summer" 2022

  • "Endless Summer" 2022

  • "Endless Summer" 2022

  • Studienfahrt Q2 2021 nach Berchtesgaden

  • Die CUT-Redaktion

    Die CUT-Redaktion
  • Weihnachtskonzert 2019

    Weihnachtskonzert 2019
  • Tag der offenen Tür 2019

    Tag der offenen Tür 2019
  • Tag der offenen Tür 2019

    Tag der offenen Tür 2019
  • Vorlesewettbewerb 2019

  • Bundesjugendspiele 2019

    Bundesjugendspiele 2019
  • Parisfahrt 2019

    Parisfahrt 2019
  • Landtag macht Schule 2019

    Landtag macht Schule 2019
  • Juniorwahl 2019

    Juniorwahl 2019
  • Austausch mit Libourne 2019
  • DELF-Prüfung 2019

    DELF-Prüfung 2019
  • Plastikmüll ade

    18plaste
  • Atelier Schulhof

    Atelier Schulhof
  • Baum der Kinderrechte, Klasse 5c
  • Austausch mit Montmartin 2017

    Austausch mit Montmartin 2017
  • Schule ohne Rassismus

    Schule ohne Rassismus
  • Schule ohne Rassismus

    Schule ohne Rassismus

SV-Seminar 2023: Courage zeigen 

Am 18. und 19. Januar trafen sich die Klassen- und Stufensprecher:innen sowie ihre Vertreter:innen und die Mitglieder der Schülervertretung (SV) zum jährlichen SV-Seminar. Thema in diesem Jahr war „Courage zeigen“, das in vier unterschiedlichen Workshops behandelt wurde. 

 

21
01.2023

Ein Workshop beschäftigte sich mit dem Thema der Öffentlichkeitsarbeit. 
Nachdem geklärt wurde, was Öffentlichkeitsarbeit ist und bedeutet, wurden die Schüler in vier kleinere Gruppen geteilt, welche sich jeweils einem der Workshops gewidmet haben. In den Gruppen führten die Schüler Interviews, machten Fotos und verfassten einen Bericht über ihren Workshop. 
Zur Hilfe standen den Schülern zum einen Frau Guldan, aber auch Herr Vierling und Frau Hiller, welche den Schülern jeweils unterschiedliche Aspekte der Öffentlichkeitsarbeit näherbrachten und erläuterten. 
Während wir im Rahmen unseres Workshops über „Öffentlichkeitsarbeit“ auf der Suche nach Berichtenswertem vom SV-Seminar waren, stießen wir auf den Workshop „Kochen“, in dem sich alles ums Fairtrade-Kochen drehte. Durch ein sehr interessantes Interview haben wir erfahren, dass den Teilnehmern des Seminars als Hauptgang ein Kichererbsen-Möhrencurry sowie als Nachspeise eine Herrencreme und ein Schokomousse serviert werden sollte. Unterstützung erhielt der Workshop von Frau Ködding. Diese hat das SV-Seminar bereits in den vergangen Jahren durch Ihre Kochkünste sowie durch Ihr Fachwissen zum Thema Fairtrade, unterstützt und auch in diesem Jahr erneut den Schüler:innen in der Küche über die Schulter geschaut.  
Fairtrade charakterisiert sich unter anderem durch die Unterstützung von Kleinbauern und weist eine hohe Diversität von Produkten auf. Dies wird auch auf den angefertigten Plakaten des Kochteams deutlich, die im Anschluss mit vielen Fotos an einer Wand in der Pausenhalle für alle Schüler:innen ausgestellt werden sollen. 
Nach einem ausgiebigen Test der Jury, welche aus den Teilnehmern des Workshops bestand, wurde festgehalten, dass die zubereiteten Gerichte auch sehr lecker waren und Fairtrade öfter genutzt werden sollte. 
Ein weiterer Aspekt des diesjährigen SV-Seminars war ein interessanter Workshop zum Thema Gewaltprävention, welcher auch bereits im letzten Jahr angeboten wurde. 
In diesem Workshop klärten Schüler:innen der SV über verschiedene Arten von Gewalt und Lösungsmöglichkeiten bei gewaltsamen Konflikten auf. Neben der physischen Gewalt wurden auch Aspekte der psychischen Gewalt thematisiert. Zur Aufklärung und Veranschaulichung entwickelten sie mit den Schülern ein Theaterstück und ein Video. 
Den engagierten Schülern war es wichtig zu zeigen, welche Auswirkungen Gewalt haben kann und wie man Betroffenen am besten helfen kann. Dabei wurden sie bei Bedarf von den SV-Lehrern Frau Engelbracht und Herr Vierling unterstützt. Trotz des bedrückenden Themas herrschte eine gute Stimmung im Workshop und es wurde fleißig gearbeitet. 
Heute durften wir beobachten, wie ein weiterer Workshop unter dem Thema „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ die bislang weißen Wände der Musikräume und Umkleiden neugestaltete. Mit bunten Farben hauchten die zwölf engagierten Schüler und Schülerinnen mithilfe sechs Oberstufenschülerinnen trotz eisiger Temperaturen diesen erneut Leben ein. Dabei verbirgt sich hinter den farbenfrohen Motiven jedoch mehr, als vielleicht zunächst erwartet. Dargestellt sind Themen wie Pride, Zusammenhalt und Antirassismus, der leider noch immer Teil vieler Leben weltweit ist. Dort, wo noch vor wenigen Tagen die Rückstände von Schmierereien zu erkennen waren, haben nun Musik, Kreativität und Gemeinschaft in Form von Noten, einem Regenbogen und dem Globus die Oberhand gewonnen. Die Hobbykünstler:innen hoffen, dass ihr Werk Freude spenden und ein deutliches Zeichen gegen Hass setzen wird. Denn unsere Schule ist bunt! Jetzt auch nach außen hin. 

vom SV-Workshop "Öffentlichkeitsarbeit"

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden