Digitaler Tag der offenen Tür 2020

ab 01.12.2020 Jahrgangsstufe 5 Oberstufe
  • Die CUT-Redaktion

    Die CUT-Redaktion
  • Weihnachtskonzert 2019

    Weihnachtskonzert 2019
  • Tag der offenen Tür 2019

    Tag der offenen Tür 2019
  • Tag der offenen Tür 2019

    Tag der offenen Tür 2019
  • Vorlesewettbewerb 2019

  • Bundesjugendspiele 2019

    Bundesjugendspiele 2019
  • Parisfahrt 2019

    Parisfahrt 2019
  • Landtag macht Schule 2019

    Landtag macht Schule 2019
  • Juniorwahl 2019

    Juniorwahl 2019
  • Austausch mit Libourne 2019
  • DELF-Prüfung 2019

    DELF-Prüfung 2019
  • Plastikmüll ade

    18plaste
  • Atelier Schulhof

    Atelier Schulhof
  • Baum der Kinderrechte, Klasse 5c
  • Austausch mit Montmartin 2017

    Austausch mit Montmartin 2017
  • Schule ohne Rassismus

    Schule ohne Rassismus
  • Schule ohne Rassismus

    Schule ohne Rassismus

Cooler Arbeitsplatz

Darius Schulte-Eversum aus der Q2 hat ein Praktikum im Bundestag gemacht.

03
11.2020

Keine Arbeitsstätte wie jede andere. Schließlich ist der Bundestag das Zentrum der Macht. Hier wird an neuen Gesetzen gefeilt, das Für und Wider abgewogen. Es werden Verbündete gesucht und Kompromisse geschmiedet. Zum Schluss die Debatten vor laufenden Kameras und schließlich die Abstimmung im Plenarsaal. Wer hier arbeitet, ist ein Teil der Macht.

Zugegeben: Für einen Schüler-Praktikanten im Abgeordnetenbüro ist das eigene Stück am Macht-Kuchen sehr überschaubar. Und trotzdem: „Es hat sich cool angefühlt, jeden Tag in den Bundestag zu gehen“, sagt Darius Schulte-Eversum. Cool, mit dem Ausweis um den Hals die Kontrollen ohne Probleme zu passieren. Cool, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble vor dem Aufzug zu treffen. Cool, von innen auf Politik zu blicken.

Darius besucht die Jahrgangsstufe Q2, nächstes Frühjahr macht er Abitur. Als in der EF das Berufspraktikum anstand, war er als Austauschschüler in Costa Rica. „Ein Praktikum wollte ich aber in meiner Schulzeit unbedingt machen“, sagt Darius. Politik gehört zu seinen besonderen Interessen. Auch deshalb hat er Sozialwissenschaften als Leistungskurs gewählt. Und als einer der beiden Schülersprecher gestaltet er das Leben in unserer Schule mit. Also warum nicht ein Praktikum in der Politik? Darius erkundigte sich beim heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Jürgen Thies nach seinen Chancen. Die stellten sich als gut heraus. Also vierzehn Tage Politik hautnah in Berlin.

Für die Woche vor den Herbstferien bekam Darius eine Beurlaubung von der Schulleitung, für die zweite Woche „opferte“ er die unterrichtsfreien Tage. Die Anführungszeichen würde Darius fett drucken. Denn: „Das hat echt Spaß gemacht!“ Zum Beispiel, als er einen Instagram-Account für MdB Thies anlegen durfte. Der direkt gewählte Abgeordnete für den Kreis Soest ist 65 Jahre alt und gehört damit selber  wohl kaum zur Insta-Generation. "Doch wenn er Jugendliche erreichen will, muss er da präsent sein", ist Darius überzeugt. Jetzt gibt’s Thies auf Insta. Und die Sekretärin des Politikers hat Darius so fit gemacht, dass sie auch ohne Hilfe des Erwitter Praktikanten immer wieder Neues fürs junge Publikum posten kann.

Hans-Jürgen Thies ist ordentliches Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft sowie im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Hier geht es um Probleme, die den Alltag ganz direkt betreffen. Während des Praktikums ging es zum Beispiel um das Werbeverbot für Tabak. Lobby-Gruppen versuchen besonders bei so umstrittenen Themen, Abgeordnete von ihren Wünschen zu überzeugen. Und im Büro eines Ausschuss-Mitglieds einer Regierungspartei bekommt man sogar als Praktikant aus der Innenperspektive mit, wie intensiv Interessenvertreter ihr Anliegen zum Erfolg führen wollen.

Ohne Corona wären die zwei Wochen in der Hauptstadt für Darius sicher noch ein bisschen spannender gewesen, denn viele Sitzungen fanden erst gar nicht statt oder nur mit streng begrenzter Personenzahl. Gleichwohl ist das Fazit positiv. „Später als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Abgeordnetenbüro tätig zu sein, das könnte ich mir vorstellen.“

Denn der Bundestag ist zweifellos eine coole Arbeitsstätte. (huk)

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Einverstanden